Computermaus

Theorieprüfungen am PC

Mit der Maus zum Führerschein

Seit dem 1. Januar 2008 legen in Berlin und Brandenburg alle Fahrschüler ihre Theorieprüfung am PC ab. So haben es die Prüforganisation DEKRA, die zuständigen Landesbehörden und die Fahrlehrerverbände der beiden Bundesländer beschlossen. Das neue, computergestützte System soll die Wissensabfrage verständlicher machen und auch besser vor Manipulationen schützen.

Die Fahrerlaubnisprüfung am PC gibt es heute bereits in 20 europäischen Ländern. Deutschlandweit soll sie ab dem 1. Januar 2009 an allen 665 Prüfstellen starten und die Papier-Fragebögen ersetzen. „Auswendig lernen, wo das Kreuz vor den möglichen Antworten zu stehen hat, lohnt zukünftig nicht mehr“, sagte Dr. Gerd Neumann, Geschäftsführer der DEKRA Automobil GmbH. Denn der Computer würfelt per Zufall die Reihenfolge der Fragen immer wieder neu zusammen. Der Fahrschüler müsse sich so „verstärkt mit den Inhalten der Fahrausbildung auseinandersetzen, um die Theorieprüfung zu bestehen“. Für Neumann ist klar: „Mehr Wissen über die Straßenverkehrsordnung ist ein Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit von Fahranfängern und senkt die Unfallzahlen.“

Prüfungsfrage
zum Vergrößern anklicken
Probeweise ist die Prüfung mit der Maus auch bereits regional in einigen Bundesländern wie Bayern, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Hamburg, Berlin und Brandenburg im Einsatz. In der DEKRA-Niederlassung in Cottbus können die Prüflinge auf Wunsch bereits seit 2005 ihre Theorieprüfung am PC absolvieren. Rund 12.000 Prüfungen am PC fanden bis heute statt.

Auch für denjenigen, der keine PC-Erfahrung mitbringt, ist die Prüfung mit der Maus kein Problem. Bei Bedarf lässt sich vor Prüfungsbeginn ein zweiminütiges Lernprogramm aktivieren. Auf dem Bildschirm wird stets nur eine Frage angezeigt. Das erhöht nach Ansicht der Experten die Konzentration. Wurde eine Frage übersprungen oder vergessen zu beantworten, erinnert die Software vor Programmbeendigung den Prüfkandidaten daran. Und nach der Auswertung der Prüfergebnisse erhält der Prüfling ein ausgedrucktes Prüfprotokoll.
 | Übersicht

Zum Anfang der Seite springen
 


 
Druckversion
Diese Seite empfehlen




Home  |  Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum  | Textversion