Cartoon Aquaplaning

Aquaplaning

Schon gewusst? - Ab 80 fährst du Wasserski

Aquaplaning entsteht, wenn das Wasser zwischen Reifen und Fahrbahn nicht schnell genug verdrängt werden kann. Bei 80 km/h müssen pro Sekunde bis zu 25 Liter Wasser verdrängt werden. Selbst neue Reifen kommen da an ihre Grenzen. Und schon bei wesentlich niedrigerem Tempo kann das Auto während der Fahrt „aufschwimmen“.

Deshalb sollte man die Geschwindigkeit immer der Witterung anpassen. Aquaplaning entwickelt sich oft stufenweise. Zunächst kann der Reifen das Wasser noch verdrängen. Dann bildet das Wasser einen Keil vor dem Reifen und schließlich verliert der Reifen den Fahrbahnkontakt. Bei Aquaplaningfallen kann das sehr plötzlich geschehen. Sie lauern besonders in Kurven, in ausgefahrenen Spurrillen, auf sehr breiten Straßen sowie in Straßen neben Berg- und Felshängen. Übrigens: Mit Breitreifen steigt die Aquaplaning-Gefahr.
 | Übersicht

Zum Anfang der Seite springen
 


 
Druckversion
Diese Seite empfehlen




Home  |  Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum  | Textversion