Fakten, Fakten, Fakten

Wissen

 


Mini-Lexikon Arbeitsschutz
 
Würfel mit Buchstaben darauf

Mini-Lexikon Arbeitsschutz

Hier findest du typische Begriffe aus dem Bereich Arbeitssicherheit und Gesundheit - leicht verständlich und kurz erklärt. Von A wie Absturzsicherung bis Z wie Zweihandsicherung.



Zahlen + Fakten
 
Pflaster

Arbeitsunfall

Unfall - und was jetzt?

Ein Arbeitsunfall ist geschehen – die Erste Hilfe hat gut geklappt, aber es ist absehbar, dass der Kollege einige Tage ausfallen wird. Damit der Verletzte von den Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung profitieren kann, gibt es für das weitere Vorgehen einige Regeln, die du hier nachlesen kannst.

 
Junger Mann

Unterweisungen

Lass uns drüber reden

Wenn sich jemand zum vierten Mal an einer Maschine klemmt, dann müsste der Chef langsam stutzig werden. Entweder der Unglücksrabe stellt sich wirklich extrem dusselig an, oder ihm wurde nicht richtig erklärt, wie die Maschine sicher bedient wird. Solche Unterweisungen sollen verhindern, dass man sich bei der Arbeit verletzt oder sonstwie zu Schaden kommt.

 
Ärztin

Jugendarbeitsschutz

Erstuntersuchung - wieso eigentlich?

Bevor ein Jugendlicher eine Ausbildung anfängt, muss er erstmal zum Arzt. Der checkt ihn durch und stellt eine Bescheinigung aus, die der Arbeitgeber bekommt. Und nach einem Jahr folgt das gleiche noch mal. Was vielen nur lästig erscheint, hat einen guten Grund: Niemand soll durch die Arbeit gesundheitliche Einschränkungen erleiden.

 
Frau mit Apfel überm Kopf

Betriebsanweisungen

Was ist eigentlich eine Betriebsanweisung?

Wenn der neue Videorekorder auch nach gutem Zureden keinen Film aufnehmen will oder die Waschmaschine den Lieblingspullover in einen Filzknäuel verwandelt hat, dann hilft ein Blick in die Bedienungsanleitung weiter - oder auch nicht.

 
Kind

Arbeitsschutz

Früh übt sich, wer gesund bleiben will

Viele Arbeitsunfälle und arbeitsbedingte Erkrankungen ließen sich vermeiden, wenn Wissen über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit bereits in Schulen und Hochschulen vermittelt würde. Zu dieser Aussage kommt der Bericht "Mainstreaming Occupational Safety and Health into Education" (Integration von Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit in die Bildung), den die Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, Bilbao, jetzt veröffentlichte.

 
Behütetes Sparschwein

Prävention

Vorsorge spart Geld

Gesund sein sorgt nicht nur dafür, dass man sein Leben genießen kann. Gesund sein spart auch Geld. Der Firma, weil man nicht so oft das Bett hütet. Und dem Gesundheitswesen, weil man selten zum Arzt und noch seltener ins Krankenhaus muss. Die Berufsgenossenschaften haben zusammen mit der BKK die Rechnung aufgemacht.

 
Betriebsausflug

Betriebsfeier- trotzdem versichert?

Wenn der Chef die Party zahlt

Jubiläumsfeier, Betriebsfest, Weihnachtsfeier, Betriebsausflug - es gibt eine ganze Reihe von Möglichkeiten, im Betrieb nicht nur feste zu arbeiten sondern auch Feste zu feiern. Solche Gemeinschaftsfeiern stehen in der Regel unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Allerdings müssen dazu einige Voraussetzungen erfüllt sein.

 
Typ bei der Reha-Gymnastik

Arbeitsunfälle

Jung, unerfahren, risikofreudig - verunglückt

Die Altersgruppe der unter 26-Jährigen ist weit überdurchschnittlich in Arbeitsunfälle verwickelt. Dies berichtet die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) und appelliert an die Arbeitgeber, in Ausbildung und Einarbeitung den Arbeitsschutz deutlicher zum Thema zu machen.

 
ratloses Mädchen

Berufsgenossenschaften

BG - was is´n das?

Tanja, 17 Jahre alt, lernt Bürokauffrau in einem kleinen Betrieb. Beladen mit Akten stolpert sie auf der Treppe, stürzt schwer und bricht sich mehrfach das Bein. Wochenlanger Gips und jede Menge Frust.Marco, 21 Jahre alt, fährt jeden Tag mit seinem Motorrad zur Arbeit in einer Kfz-Werkstatt. Als er bei Regen scharf bremsen muss, rutscht ihm die Maschine weg. Er verletzt sich so schwer die Wirbelsäule, dass eine zeitraubende Rehabilitation nötig ist. Nix mit dem geplanten Urlaub!

 
Euro-Rechner

Nachgefragt

Was ist eigentlich ein Gefahrtarif?

Jährlich im April flattern den Unternehmen die Schlussrechnungen der Berufsgenossenschaften ins Haus. Darin steht dann, wie viel Beiträge für das vergangene Jahr fällig werden. Ausschlaggebend für die Höhe der Beiträge ist unter anderem der Gefahrtarif. Wir erklären, was das ist.

 
Gips

Unfallstatistik

Arbeitsunfälle im Sinkflug

Die Zahl der meldepflichtigen Arbeitsunfälle weist im vergangenen Jahr erneut einen großen Rückgang zum Vorjahr auf. Dies zeigen die vorläufigen Zahlen der Berufsgenossenschaften zu den meldepflichtigen Unfällen und Berufskrankheiten im Jahr 2003.

 
Neue Internetseite aller deutschen Sozialversicherungsträger

 
Schrilles Mädel

Statistik

Arbeitsunfälle: Junge Berufstätige leben gefährlich

Junge Berufstätige haben das größte Unfallrisiko am Arbeitsplatz. Nach der Statistik der Berufsgenossenschaften stehen die 20- bis 29-Jährigen bei der Unfallhäufigkeit an der Spitze.

 
Arbeitsschutz im Internet

 
Der letzte Schrei - Persönliche Schutzausrüstung

 
Eine für alle - die gesetzliche Unfallversicherung

 
Unfälle bei Fahranfängern

 
Wer zahlt?

 
Die meisten Arbeitsunfälle geschehen am Wochenanfang

 
Von wegen "Frau am Steuer..."

 
Schon gewusst?

 
Disco-Unfälle



Umwelt + Technik
 
Heizung

Richtig heizen

Mollig warm und dabei sparen

Heizkosten sind – bedingt durch die rasant gestiegenen Preise für Heizöl und Erdgas – ein großer Posten bei den Mietnebenkosten. Auch den Betrieben machen diese Ausgaben zu schaffen. Durch cleveres Heizen kannst du ein nettes Sümmchen sparen – denn wer hat schon Geld zu verschenken?

 
Akku-Batterie

Akkumulatoren

Sensible Kraftzellen

Ob in der Digicam, dem Mp3-Player, dem Handy oder im Notebook: Akkus sorgen dafür, dass deine elektronischen Gadgets auch unterwegs ohne Strom aus der Steckdose auskommen. Es lohnt sich, die empfindlichen Stromerzeuger sorgsam zu behandeln, denn sonst machen auch die modernsten und teuersten Geräte frühzeitig schlapp. Wir erklären dir, wie das geht.

 
Foto: Photocase.com/Kimako

Abbeizen

Der Lack muss ab

Unter bunten Farbschichten alter Möbel verbirgt sich manchmal ein echtes Schmuckstück, das der ehrgeizige Heimwerker wieder herstellen möchte. Oder der alte Lack splittert und bröckelt, muss erneuert werden. So oder so: der alte Lack muss runter. Dazu gibt es verschiedene Methoden – ohne „Gift“ geht es aber selten.

 
Reinigungsmittel

Reinigungsmittel

Weniger ist mehr

Damit das Putzen und Saubermachen leicht von der Hand geht und obendrein sogar einen gewissen Spaßfaktor bekommt, hält die Reinigungsmittelindustrie ein reichhaltiges Sortiment vor. In den wenigsten Fällen sind die jedoch wirklich für einen „Putzerfolg“ notwendig. Im Gegenteil: Zuviel davon schadet der Umwelt und wer sie leichtfertig verwendet, riskiert sogar gesundheitliche Schäden. Im Grunde kommt man mit fünf preiswerten und harmlosen Mitteln aus.

 
Leiter

Leitern

Hoch hinaus

Auch wer sich nicht zum Heimwerker berufen fühlt und um Hammer, Schraubenschlüssel etc. möglichst einen weiten Bogen macht: Bei manchen kleinen Reparaturen muss man doch selber ran. Und vielleicht auch auf die Leiter. Wer sich da aber einfach auf das billigste Modell aus dem Baumarkt verlässt, ist nicht unbedingt gut beraten. Hier kommen Tipps vom Experten der Günzburger Steigtechnik.

 
Pilz

Gefahr auf Kinderspielplätzen

Pilze fressen Holz

Holzspielgeräte, die erst seit vier Jahren auf Spielplätzen stehen und von außen noch so gut wie neu aussehen, können richtig gefährlich sein. Das haben Wissenschaftler des Forschungszentrums Karlsruhe herausgefunden. Der Grund: Pilze, die sich von innen langsam an die Oberfläche arbeiten.

 
Feuerwerk

Feuerwerk

Nicht einfach losknallen

Zu Silvester gehören Böller und Feuerwerk einfach dazu. Wenn man allerdings sieht, wie gedankenlos so mancher mit den Feuerwerkskörpern hantiert, kann einem angst und bange werden. Jedes Jahr kommt es zu schweren Unfällen, die leicht vermeidbar sind, wenn man sich an wenige Regeln hält.

 
Flachbildmonitor

Flachbildschirme

Nie mehr in die Röhre gucken?

Den ganzen Arbeitstag auf einen Bildschirm zu starren ist für die Augen ziemlich anstrengend. Wenn du abends oft mit Kopfschmerzen und müden Augen zu kämpfen hast, tut dir vielleicht ein Flachbildschirm gut. Im Gegensatz zu einem klotzigen Röhrenmonitor flimmert der nämlich überhaupt nicht.

 
alter ausgedienter Rechner auf der Straße liegend

Elektroschrott

Zurück zum Hersteller

Was fängt man an mit seinem alten Computer, der ausgedienten Mikrowelle, dem scheppernden Radio? Bisher sind die Kommunen dafür verantwortlich, Elektroschrott zu sammeln und zu entsorgen. Das könnte bald anders werden. Dann heißt es nämlich: Alles geht zurück zum Hersteller.

 
Strommasten

Elektrounfälle

Unter Strom

Unser Alltag steht unter Strom: PC, Fernseher, Stereoanlage, Küchengeräte – und jedes Gerät stellt eine Gefahr dar, wenn du es nicht richtig benutzt. Trotzdem gibt es immer weniger Unfälle im Haushalt. Woran es liegt, wenn’s zu Hause oder auf der Arbeit trotzdem "funkt", liest du hier.

 
Typ telefoniert mit dem Mobiltelefon

Elektromagnetische Strahlen

Handystrahlen - weniger ist besser

59 Millionen Leute in Deutschland besitzen ein Handy, und gerade Jugendliche und junge Erwachsene nutzen es besonders oft. Kein Wunder, schließlich können die neuen Geräte viel mehr als nur telefonieren und SMS verschicken. Nicht genau erforscht ist jedoch, welche Folgen für die Gesundheit die dabei abgegebene Strahlung hat. Aber schon aus Gründen der Vorsorge solltest du nicht zu viel davon abkriegen. Hier erfährst du, wie das geht.

 
Mädchen vor einem Computerbildschirm

Monitoreinstellungen

Scharfe Bilder

Kopfweh, Erschöpfung und tränende Augen – viele Menschen, die mit dem Computer arbeiten, kennen diese Beschwerden. Oft ist ein falsch eingestellter Bildschirm schuld daran.

 
Handy (Bild von 1100 via photocase.de)

Umweltgerechtes Recycling

Neues Leben für alte Handys

So ein Handy hat ja in den meisten Fällen eine Lebenszeit von – na ja, sagen wir zwei Jahren. Es könnte zwar noch länger, aber es ist dann einfach nicht mehr schick und angesagt und die neuen Geräte können einfach viel mehr. Kurz und gut – in Deutschland werden täglich zig hundert Handys nutzlos. Wer Ressourcen schonen will, gibt sein Althandy zum Recycling.

 
Farbtöpfe und Pinsel

Malen und Lackieren

Treib´s kunterbunt - bleib bloß gesund!

Traut man den Zahlen, geht es ganz schön bunt zu in Deutschland. Denn jährlich werden hier über 600.000 Tonnen Farben und Lacke hergestellt und mit Rolle, Pinsel und Sprühdose verarbeitet. Dabei gelangen viele gesundheitsschädliche Stoffe in die Umwelt. Deshalb ist es wichtig, beim Anstreichen Bescheid zu wissen, mit welchen Stoffen man wie hantiert.

 
Gabelstapler im Schnee

Gabelstapler fahren im Winter

Cooler Hochstapler

Alle Jahre wieder: Der Winter kommt, und für viele Gabelstaplerfahrer verwandelt sich der Arbeitsplatz in eine Kühlkammer. Ob die Maschine reibungslos funktioniert und der Mensch nicht friert, scheint viele Betriebe nicht so zu interessieren. Hier liest du, wie es eigentlich sein sollte.

 
Pflanze

Pflanzen im Büro

Dicke Luft?

Computer, Drucker, Kopierer setzen Ozon, Schadstoffe und Wärme frei und verursachen eine viel zu trockene Luft im Büro. Pflanzen schlucken Schall und Staub und befeuchten die Luft – als grüne Klimaanlage.

 
CD-Roms

Umwelt

Alte CDs sind für den Müll zu wertvoll

CDs, CD-ROMs und DVDs haben sich als preiswerte Speichermedien von Informationen, Musik, Spielen und Filmen sintflutartig verbreitet. Da vor allem Daten-CDs nur begrenzt anwendbar sind, stellt sich für Verbraucherinnen und Verbraucher schon bald die Frage: Wohin mit den alten Scheiben? CDs lassen sich gut recyclen – das schont die Umwelt. Statt nicht mehr gebrauchte CDs in Schubladen zwischenzulagern oder einfach in die Mülltonne zu werfen, empfiehlt das Umweltbundesamt (UBA), diese an den Sammelstellen abzugeben. Wo dies möglich ist, darüber informiert das kostenlose Faltblatt „CD-Recycling – eine (fast) runde Sache“ des Umweltbundesamtes.

 
Tanken

Biodiesel

Alles sauber?

Begrenzte Erdölvorräte, Schadstoffbelastungen durch Autoabgase – die Forschung sucht nach Ersatz für die herkömmlichen Treibstoffen Benzin und Diesel. Welche Alternativen gibt es, welche Vor- und Nachteile haben sie?

 
Scheinwerfer

Infrarot-Scheinwerfer

Das Fernlicht von morgen: Blendfrei unterwegs mit Infrarot

Nachts auf der Landstraße. Dunkel ist´s, aber dank Fernlicht behält man den Überblick. Solange, bis ein entgegenkommender Fahrer vergisst, rechtzeitig abzublenden. Dann nämlich kann man erst mal gar nichts mehr erkennen. Fernlicht verbessert die eigene Sicht und schränkt die er entgegenkommenden Autofahrer ein. Ärgerlich. Es wäre doch eine tolle Sache, wenn ein Fahrer die Straße jederzeit optimal im Blick hätte, ohne andere zu blenden und damit zu gefährden. Die Lösung klingt futuristisch: Infrarot-Scheinwerfer.

 
Voll spannend

 
Brandgefährliches Vergnügen



E-Learning
 
Mädchen am Rechner

Lernen im Internet

E-Learning

Lernen am Computer? Hausaufgaben im Internet erledigen? Zusammen mit Klassenkameraden ein Online-Quiz lösen? Das geht alles beim E-Learning. Völlig unabhängig vom Ort und der Zeit kannst du dabei dein Wissen unterhaltsam auffrischen.



Häufig gestellte Fragen
 
Typ wird von Fragezeichen umschwirrt

FAQ

Häufig gestellt Fragen

Es gibt ein paar Fragen, die ihr uns immer wieder stellt. Wir bemühen uns, euch möglichst schnell zu antworten - aber vielleicht findet ihr die Antwort ja auch in der FAQ-Liste!




Zum Anfang der Seite springen
 


 
Druckversion
Diese Seite empfehlen




Home  |  Sitemap  |  Kontakt  |  Impressum  | Textversion